Auto

Das Auto ist das wohl häufigste Reisemittel für den Hund. Doch oft werden die Hunde mangelhaft gesichert. Idealerweise sollte der Hundebesitzer einen Kombi oder SMUV fahren, so dass der Hund in einer Box im Kofferraum Platz findet und nach Tageslicht sieht. Ein Hund ungesichert auf der Rückbank ist bei einen Unfall stark gefährdet.

Bei längeren Reisen sind genügend Pausen einzuhalten. Auch ist an genügend Wasser für den Hund zu denken. Futter ist bei Reisen über vier Stunden ebenfalls nötig.

Denken Sie daran zumindest alle zwei Stunden ein wenig mit den Hund zu spazieren.

Auf keinen Fall darf der Hund bei Hitze im Auto gelassen werden.